Was wir bisher erreicht haben

Nachbarschaftshocketse am 28.09.2019 im Rahmen der “Interkulturellen Woche”

• mit Musik vom Chor der Lindenschule und Tanz vom Karussell-Verein,
• mit Essen, Trinken und fröhlichem Beisammensein,
• mit Geschichtenvorlesen,
• mit Kinderschminken, Luftballons modellieren, Tischkicker, Bingo, uvw. [Flyer]

Samstag, 22. September 11 Uhr Eröffnungsfest Bücherstamm:

• mit Musik, OB Bolay und den am Bücherstammbau Beteiligten,
• mit Bücherflohmarkt von 10 – 14 Uhr. Jede*r kann kostenfrei mitmachen,
• mit Geschichtenvorlesen für Jung und Alt,
• mit Wunschbaum für die Parksiedlungsbewohner*innen,
• mit Sekt, Fingerfood, Eis …

Bald ist er fertig, der Bücherstamm für die Parksiedler!

Am 13. Juli um 14 Uhr treffen sich alle „Bücherwürmer“ und „Leseratten“ und überlegen sich die GEBRAUCHSANLEITUNG für das öffentliche Bücherregal auf dem Herzog-Philipp-Platz. Treffpunkt am Baum, bei Regen gehen wir in den Treffpunkt in der Robert-Koch-Straße 87/1. Kommen Sie und machen Sie mit!

09. November 2017 von 8.30 bis 16 Uhr auf dem Herzog-Philipp-Platz: „Aus einem Baumstamm wird ein Bücherschrank für die Parksiedlung“
Wir suchen Menschen, die Lust haben, einen Baumstamm in einen Bücherschrank zu verwandeln! Dazu muss gesägt, geschmirgelt, gefeilt, gedengelt, gedrechselt und vieles mehr werden!
Alle Parksiedler, die mit anderen gemeinsam ran an den Stamm oder lieber unterstützend betreuen wollen, sind herzlich willkommen!.
“Zeitzeugen – Erinnerungen – Begegnungen – Gespräche zwischen “alten” und “jungen” Parksiedlern”. Am 13. Oktober 2017 fand im Treffpunkt Parksiedlung die Veranstaltung von WiPs, Treffpunkt Parksiedlung und VHS mit dem Stadtarchivar der Stadt Ostfildern Jochen Bender und Beiträgen der Besucherinnen und Besucher statt.
“Markungsputzete in der Parksiedlung”. Am Morgen des 30. März 2017 trafen bei herrlichem Sonnenschein die Viertklässler der Lindenschule die Mitarbeiter des Bauhof Ostfildern im Pausenhof. Sie wurden – begleitet von einigen engagierten Eltern und BürgerInnen – mit Müllsäcken oder Eimern, Greifzangen, Warnwesten und Handschuhen ausgestattet. Herr Klier vom Freiflächenmanagement organisierte die Logistik, damit auch jede Gruppe ein eigenes „Quartier“ zum Reinigen bekam. So verteilte er für jede Gruppe eine passende Karte, in die dann auch der Standort für die Müllsäcke eingezeichnet werden sollte. Diese wurden nämlich nach der Müllsammelaktion von den Mitarbeitern des Bauhofs wieder eingesammelt.
Neben dem üblichen Müll, wie achtlos weggeworfene Papiere und Verpackungen, fand man auch Flaschen, Feuerwerkskörper und sogar einen Autoreifen. Gegen 12 Uhr kamen alle wieder zurück in den Pausenhof und berichteten von ihren Erlebnissen.
Diese Aktion verdient durchaus Anerkennung, was durch eine großzügige Spende der Bäckerei Schultheiß symbolisiert wurde: jede/r Teilnehmer/in bekam eine Brezel geschenkt! Herzlichen Dank an alle, die hier mitgewirkt haben!

15. April 2016: Erstes Treffen

– Eingeladen waren ca. 60 Personen in der Parksiedlung
– Der Einladung gefolgt sind über vierzig Personen
– Erste Ideen wurden gemeinsam festgehalten
– Ein gemeinsamer Name ist entstanden: